Magento Server up-to-date

So bringen Sie den Server für Ihren Magento Shop auf den neusten Stand
 
Magento ist eine beliebte Open-Source-E-Commerce-Plattform, mit der Benutzer Online-Shops erstellen und verwalten können. Um eine Magento-Website betreiben zu können, müssen bestimmte Serveranforderungen erfüllt sein. Diese Anforderungen stellen sicher, dass die Plattform ordnungsgemäß funktioniert und eine reibungslose Benutzererfahrung bietet.
 
Minimale Serveranforderungen für Magento Shops


Hier finden Sie eine Liste der aktuellen Magento-Server-Anforderungen und -Empfehlungen:
 
1 Webserver
Magento ist kompatibel mit Apache 2.4 und Nginx 1.22 (oder höher), beides Open-Source-Webserver. Apache ist der am weitesten verbreiteten Server und wird für Anfänger empfohlen, während Nginx eine fortgeschrittenere Option ist, die für ihre hohe Leistung und Skalierbarkeit bekannt ist.

 
2 Betriebssystem
Linux x86 - 64 und Distributionen wie RedHat Enterprise Linux (RHEL), CentOS, Ubuntu, Debian, und ähnliche unterstützen alle Magento. macOS (nur für lokale Entwicklungsumgebungen)
 
3 PHP
PHP ist eine Programmiersprache, die für die Erstellung dynamischer Webseiten verwendet wird und eine Kernkomponente von Magento ist.  Magento 2.4.6. benötigt PHP 8.1 oder höher.
Im Folgenden sind die PHP-Erweiterungen aufgeführt, die installiert werden müssen:
·  ext-bcmath
·  ext-ctype
·  ext-curl
·  ext-dom
·  ext-fileinfo
·  ext-filter
·  ext-gd
·  ext-hash
·  ext-iconv
·  ext-intl
·  ext-json
·  ext-libxml
·  ext-mbstring
·  ext-openssl
·  ext-pcre
·  ext-pdo_mysql
·  ext-simplexml
·  ext-soap
·  ext-sockets
·  ext-sodium
·  ext-tokenizer
·  ext-xmlwriter
·  ext-xsl
·  ext-zip
·  ext-zlib
·  lib-libxml

Es wird empfohlen, dass Sie überprüfen, ob PHP OPcache aus Leistungsgründen aktiviert ist. 

PHP Process Control: Bevor Sie Indexer im parallelen Modus ausführen können, müssen Sie die Unterstützung der Prozesssteuerung aktivieren (pcntl) in PHP. 

PHPUnit: v9 (als Befehlszeilen-Tool).
 
4 Datenbank
Magento ist kompatibel mit MySQL 8.0, MariaDB 10.6. 

 

5 Mail-Server 
Mail Transfer Agent (MTA) oder ein SMTP-Server.
 
6 Arbeitsspeicher (RAM)
Magento benötigt mindestens 2 GB RAM, um zu funktionieren. Wenn Sie ein System mit weniger als 2 GB RAM verwenden, erstellen Sie eine Swap file; andernfalls kann das Upgrade fehlschlagen.
 
7 SSL-Zertifikat
Magento empfiehlt die Verwendung eines SSL-Zertifikats, das sicherstellt, dass die Datenübertragung zwischen dem Kunden und dem Server verschlüsselt und sicher ist.

·  Für HTTPS ist ein gültiges Sicherheitszertifikat erforderlich.
·  Selbstsignierte SSL-Zertifikate werden nicht unterstützt.
·  Transport Layer Security (TLS)-Anforderung - PayPal und repo.magento.com beide erfordern TLS 1.2 oder höher.

8 Anforderungen an die Systemabhängigkeiten
Hier sind einige System-Tools, die für Magento-Shops erforderlich sind, um den Betrieb zu optimieren:
·  bash
·  gzip
·  lsof
·  mysql
·  mysqldump
·  nice
·  php
·  sed
·  tar
 

9 Zusätzliche Anforderungen

·  Composer 2.2 oder höher
·  Elasticsearch 8.4 oder höher
·  OpenSearch 2.12 oder höher


10 Cache-Technologien 
Magento empfiehlt Entwicklern die Verwendung der folgenden Cache-Technologien in ihren jeweiligen Versionen: Varnish 7.1 oder höher , Redis 7.0 für Seiten-Caching und Session-Storage und RabbitMQ 3.9 oder höher.

 

11 Browser
Storefront und Admin: Microsoft Edge (neueste und frühere Hauptversion), Firefox (neueste und vorherige Hauptversion; beliebige Betriebssysteme), Chrome (neueste und vorherige Hauptversion; jedes Betriebssystem), Safari (neueste und vorherige Hauptversion, nur macOS), Safari für iOS (neueste und vorherige Hauptversion, für Storefront), Chrome für Android (neueste und vorherige Hauptversion, für Storefront).

 
12 Sicherheitsstandards
Magento setzt voraus, dass der Server die notwendigen Sicherheitsstandards erfüllt, um die Website und die Kundendaten zu schützen. Dazu gehört, dass die Magento-Software und alle zugehörigen Komponenten wie PHP und der Datenbankserver auf dem neuesten Stand gehalten werden, und dass starke Passwörter und sichere Protokolle implementiert werden. Darüber hinaus ist es eine gute Praxis, eine Firewall zu verwenden und regelmäßig Sicherheitsscans durchzuführen, um etwaige Schwachstellen zu erkennen.
 
Wenn Sie diese Richtlinien befolgen und Ihren Server sicher halten, können Sie sicherstellen, dass Ihre Magento-Website optimal läuft.
Es ist wichtig zu beachten, dass dies die Mindestanforderungen für den Betrieb einer Magento-Website sind. Für größere, komplexere Websites oder solche mit hohem Besucheraufkommen können mehr Ressourcen erforderlich sein, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.
Hier gilt es, sich einige Fragen zu stellen: Was ist Ihr Zielpublikum? Wer sind Ihre bestehenden Nutzer? Wie viele Produkte werden Sie verkaufen?
Faktoren wie diese spielen bei der Wahl des Hosts eine wichtige Rolle. Wenn Sie bereit sind, Ihren Shop mit einer großen Anzahl von Produkten zu starten und einen großen Traffic erwarten, sollten Sie einen optimierten Server wählen, der in der Lage ist, alle Produkte zu verarbeiten.
 
Magento Server in wenigen Schritten prüfen


Im Folgenden finden Sie einige Schritte, mit denen Sie prüfen können, ob Ihr Magento-Server auf dem neuesten Stand ist:
 
1.     Überprüfen Sie die Magento-Version: Melden Sie sich in Ihrem Magento-Backend an und gehen Sie zum Ende der Seite. Die Versionsnummer wird unter dem Magento-Logo angezeigt. Vergleichen Sie diese mit der neuesten Version, die auf der Magento-Website verfügbar ist, um zu sehen, ob Updates verfügbar sind.
 
2.     Prüfen Sie die PHP-Version: Sie können die Version von PHP, die derzeit auf Ihrem Server läuft, überprüfen, indem Sie eine PHP-Datei mit dem folgenden Code erstellen: <?php echo phpversion(); ?>. Führen Sie die Datei anschließend auf Ihrem Server aus und überprüfen Sie die zurückgegebene Version. Vergleichen Sie sie mit der Mindestversionsanforderung für die von Ihnen verwendete Magento-Version.
 
3.     Überprüfen Sie die Versionen des Webservers und der Datenbank: Sie können die Version Ihres Webservers überprüfen, indem Sie die Seite mit den Serverinformationen aufrufen. Bei einem Apache-Server können Sie diese beispielsweise aufrufen, indem Sie "http://yourdomain.com/server-info" in den Browser eintippen. In ähnlicher Weise können Sie die Version Ihrer Datenbank überprüfen, indem Sie den Befehl "mysql -V" oder "MariaDB -V" für MariaDB ausführen.
 
4.     Prüfen Sie auf Sicherheitspatches: Magento veröffentlicht regelmäßig Sicherheitspatches zur Behebung von Sicherheitslücken. Sie können auf der Magento-Website oder mit dem Magento Security Scan Tool prüfen, ob Sicherheitspatches verfügbar sind.
 
5.     Überprüfen Sie die Erweiterungen von Drittanbietern: Überprüfen Sie die Liste der installierten Erweiterungen und vergleichen Sie sie mit der neuesten verfügbaren Version, und aktualisieren Sie sie, falls Updates verfügbar sind.
 
Zusätzlich zu den oben genannten Schritten ist es auch wichtig, die Serverressourcen wie CPU, RAM und Festplattennutzung im Auge zu behalten. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Server ständig stark ausgelastet ist, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie Ihre Serverressourcen aufrüsten müssen.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Netzwerkkonnektivität des Servers. Es ist wichtig, dass Sie über eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung verfügen, um sicherzustellen, dass Ihr Magento-Shop hohen Datenverkehr und große Datenmengen verarbeiten kann.
Schließlich ist es eine gute Praxis, Sicherungskopien (Backups) Ihres Magento-Shops zu erstellen und diese regelmäßig zu testen. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Website im Falle von Problemen oder Katastrophen schnell wiederherstellen können.
Mit diesen Schritten können Sie Ihr Magento-Server schnell auf den neuesten Stand bringen und sicherstellen, dass er die notwendigen Voraussetzungen für optimale Leistung, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit erfüllt.
 
Haben Sie noch weitere Fragen oder benötigen technische Hilfe für Ihre Magento Shop? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren uns unter: https://awag-it.de/kontakt

So bringen Sie den Server für Ihren Magento Shop auf den neusten Stand
 
Magento ist eine beliebte Open-Source-E-Commerce-Plattform, mit der Benutzer Online-Shops erstellen und verwalten können. Um eine Magento-Website betreiben zu können, müssen bestimmte Serveranforderungen erfüllt sein. Diese Anforderungen stellen sicher, dass die Plattform ordnungsgemäß funktioniert und eine reibungslose Benutzererfahrung bietet.
 
Minimale Serveranforderungen für Magento Shops
Hier finden Sie eine Liste der aktuellen Magento-Server-Anforderungen und -Empfehlungen:
 
1 Webserver
Magento ist kompatibel mit Apache und Nginx, beides Open-Source-Webserver. Apache ist der am weitesten verbreitete Server und wird für Anfänger empfohlen, während Nginx eine fortgeschrittenere Option ist, die für ihre hohe Leistung und Skalierbarkeit bekannt ist.
 
2 Betriebssystem
Linux x86 - 64 und Distributionen wie RedHat Enterprise Linux (RHEL), CentOS, Ubuntu, Debian, und ähnliche unterstützen alle Magento. Bitte beachten Sie, dass Magento nicht auf Windows und macOS unterstützt wird.
 
3 PHP
PHP ist eine Programmiersprache, die für die Erstellung dynamischer Webseiten verwendet wird und eine Kernkomponente von Magento ist. Magento 2.4.1 ist die neueste Version und benötigt PHP 7.4.x.
Im Folgenden sind die PHP-Erweiterungen aufgeführt, die installiert werden müssen:
·       Ext-bcmath
·       ext-ctype
·       ext-curl
·       ext-dom
·       ext-gd
·       ext-hash
·       ext-ikonv
·       ext-intl
·       ext-mbstring
·       ext-openssl
·       ext-pdo_mysql
·       ext-simplexml
·       ext-soap
·       ext-xsl
·       ext-zip
Magento empfiehlt außerdem dringend, den PHP OPCache zu aktivieren, um eine hohe Leistung zu erzielen.
 
4 Datenbank
Magento ist kompatibel mit MySQL, MariaDB und Percona. MySQL ist die am häufigsten verwendete Datenbank und wird für Anfänger empfohlen, während MariaDB und Percona fortgeschrittenere Optionen sind, die für ihre Leistung und Skalierbarkeit bekannt sind.
 
5 Webserver-Erweiterung
Magento erfordert die Verwendung einer Webserver-Erweiterung wie mod_rewrite für Apache und ngx_http_rewrite_module für Nginx, um URL-Anfragen umzuschreiben. Diese Erweiterung ermöglicht es der Plattform, freundliche URLs zu verarbeiten, was die Benutzerfreundlichkeit und die Suchmaschinenoptimierung verbessern kann.
 
6 Arbeitsspeicher (RAM)
Magento benötigt mindestens 2 GB RAM, um zu funktionieren.
 
7 Auslagerung (Swap)
Für Magento sind mindestens 256 MB Swap-Speicher erforderlich.
 
8 SSL-Zertifikat
Magento empfiehlt die Verwendung eines SSL-Zertifikats, das sicherstellt, dass die Datenübertragung zwischen dem Kunden und dem Server verschlüsselt und sicher ist.
 
9 Anforderungen an die Systemabhängigkeiten
Hier sind einige System-Tools, die für Magento-Shops erforderlich sind, um den Betrieb zu optimieren:
·       bash
·       gzip
·       lsof
·       mysql
·       mysqldump
·       schön
·       php
·       sed
·       tar
 
10 Cache-Technologien
Magento empfiehlt Entwicklern die Verwendung der folgenden Cache-Technologien in ihren jeweiligen Versionen: Varnish 6.x (getestet mit 6.3.1), Redis 5.0 für Seiten-Caching und Session-Storage und RabbitMQ 3.8.x.
 
11 Sicherheitsstandards
Magento setzt voraus, dass der Server die notwendigen Sicherheitsstandards erfüllt, um die Website und die Kundendaten zu schützen. Dazu gehört, dass die Magento-Software und alle zugehörigen Komponenten wie PHP und der Datenbankserver auf dem neuesten Stand gehalten werden, und dass starke Passwörter und sichere Protokolle implementiert werden. Darüber hinaus ist es eine gute Praxis, eine Firewall zu verwenden und regelmäßig Sicherheitsscans durchzuführen, um etwaige Schwachstellen zu erkennen.
 
Wenn Sie diese Richtlinien befolgen und Ihren Server sicher halten, können Sie sicherstellen, dass Ihre Magento-Website optimal läuft.
Es ist wichtig zu beachten, dass dies die Mindestanforderungen für den Betrieb einer Magento-Website sind. Für größere, komplexere Websites oder solche mit hohem Besucheraufkommen können mehr Ressourcen erforderlich sein, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.
Hier gilt es, sich einige Fragen zu stellen: Was ist Ihr Zielpublikum? Wer sind Ihre bestehenden Nutzer? Wie viele Produkte werden Sie verkaufen?
Faktoren wie diese spielen bei der Wahl des Hosts eine wichtige Rolle. Wenn Sie bereit sind, Ihren Shop mit einer großen Anzahl von Produkten zu starten und einen großen Traffic erwarten, sollten Sie einen optimierten Server wählen, der in der Lage ist, alle Produkte zu verarbeiten.
 
Magento Server in wenigen Schritten prüfen
Im Folgenden finden Sie einige Schritte, mit denen Sie prüfen können, ob Ihr Magento-Server auf dem neuesten Stand ist:
 
1.     Überprüfen Sie die Magento-Version: Melden Sie sich in Ihrem Magento-Backend an und gehen Sie zum Ende der Seite. Die Versionsnummer wird unter dem Magento-Logo angezeigt. Vergleichen Sie diese mit der neuesten Version, die auf der Magento-Website verfügbar ist, um zu sehen, ob Updates verfügbar sind.
 
2.     Prüfen Sie die PHP-Version: Sie können die Version von PHP, die derzeit auf Ihrem Server läuft, überprüfen, indem Sie eine PHP-Datei mit dem folgenden Code erstellen: <?php echo phpversion(); ?>. Führen Sie die Datei anschließend auf Ihrem Server aus und überprüfen Sie die zurückgegebene Version. Vergleichen Sie sie mit der Mindestversionsanforderung für die von Ihnen verwendete Magento-Version.
 
3.     Überprüfen Sie die Versionen des Webservers und der Datenbank: Sie können die Version Ihres Webservers überprüfen, indem Sie die Seite mit den Serverinformationen aufrufen. Bei einem Apache-Server können Sie diese beispielsweise aufrufen, indem Sie "http://yourdomain.com/server-info" in den Browser eintippen. In ähnlicher Weise können Sie die Version Ihrer Datenbank überprüfen, indem Sie den Befehl "mysql -V" oder "MariaDB -V" für MariaDB ausführen.
 
4.     Prüfen Sie auf Sicherheitspatches: Magento veröffentlicht regelmäßig Sicherheitspatches zur Behebung von Sicherheitslücken. Sie können auf der Magento-Website oder mit dem Magento Security Scan Tool prüfen, ob Sicherheitspatches verfügbar sind.
 
5.     Überprüfen Sie die Erweiterungen von Drittanbietern: Überprüfen Sie die Liste der installierten Erweiterungen und vergleichen Sie sie mit der neuesten verfügbaren Version, und aktualisieren Sie sie, falls Updates verfügbar sind.
 
Zusätzlich zu den oben genannten Schritten ist es auch wichtig, die Serverressourcen wie CPU, RAM und Festplattennutzung im Auge zu behalten. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Server ständig stark ausgelastet ist, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie Ihre Serverressourcen aufrüsten müssen.
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Netzwerkkonnektivität des Servers. Es ist wichtig, dass Sie über eine zuverlässige und schnelle Internetverbindung verfügen, um sicherzustellen, dass Ihr Magento-Shop hohen Datenverkehr und große Datenmengen verarbeiten kann.
Schließlich ist es eine gute Praxis, Sicherungskopien (Backups) Ihres Magento-Shops zu erstellen und diese regelmäßig zu testen. So stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Website im Falle von Problemen oder Katastrophen schnell wiederherstellen können.
Mit diesen Schritten können Sie Ihr Magento-Server schnell auf den neuesten Stand bringen und sicherstellen, dass er die notwendigen Voraussetzungen für optimale Leistung, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit erfüllt.
 
Haben Sie noch weitere Fragen oder benötigen technische Hilfe für Ihre Magento Shop? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren uns unter: https://awag-it.de/kontakt

AWAG AWAG

Weiterbildung finanziert.

Alle(s) (0) Magento (0) Shopware (0) Magento Server up-to-date (0) Online-shop Systeme wählen (0) Marktplätze anbinden (1)